Sonntag, 4. November 2012

Doppelkopfturnier am 02.11.2012


Seit Jahren eine feste Größe im Veranstaltungsplan der Kolpingsfamilie Hasbergen: das Doppelkopfturnier am ersten Freitag im November. In diesem Jahr kamen 40 Spielerinnen und Spieler in das Pfarrgemeindehaus, um für den Pokal und die Preisgelder in drei Runden mit je 16 Spielen zu kämpfen. Franz Breiwe sorgte dafür, dass bei Problemen mit den Regeln keine Fragen offen blieben. 
Am Ende stand der diesjährige Gewinner mit 42 Punkten fest: Cord Bösch.
v.l. Franz Breiwe, Cord Bösch, Christian Böckenförde
Vom Spielleiter - Franz Breiwe -  und dem Vorsitzenden - Christian Böckenförde - erhielt Cord Bösch den Pokal und ein Preisgeld von 60 EUR überreicht.









Den 2. Platz belegte mit 40 Punkten Helga Sawatzki, den 3. Platz mit 34 Punkten Jens Dölling.
Aber auch 17 weitere Spielerinnen und Spieler konnten sich über die ausgeschütteten Preisgelder zwischen 5 und 20 EUR freuen. Sogar mit zwei Minuspunkten lag man bei diesem Turnier noch im Preisgeldrang.
Bei jedem Turnier muss jemand auch der Letzte sein. In diesem Jahr traf es Jörg Trienen mit 80 Minuspunkten. Ja, wenn man schon so schlechte Karten bekommen hat, dann braucht man einen kleinen Trost: Jörg Trienen durfte sich über eine Flasche "Willi" als Trostpflaster freuen.





















Hier noch ein paar weitere Bilder vom Doppelkopfturnier:


r: auch mit 91 Jahren geht es konzentriert zur Sache



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen