Mittwoch, 16. März 2011

Boßelwettkampf am 12.März 2011

Der Frühling war schon zu spüren am zweiten Märzwochenende. Bei Sonnenschein und schon angenehmen Temperaturen machten sich 23 Mitglieder der Kolpingsfamilie auf den Weg, um mit zwei Mannschaften einen Boßelwettkampf zu veranstalten. Eingedeckt mit dem notwendigen Proviant ging es auf die bekannte Strecke Eschweg und Am Steinbrink.


Eine kleine Stärkung zwischendurch gehört dazu.

Und dann ging´s weiter bis zum Wendepunkt "Am Steinbrink". Wenn vorher zwei Mannschaften um das beste Ergebnis gekämpft hatten, so ging es dann Mann gegen Mann oder auch Frau gegen Mann oder Frau. Mit jeweils zwei Würfen wurden die Tagessiegerin bzw. der Tagessieger ermittelt.








Unsere beiden ältesten Teilnehmer (Karl Bensmann mit 94 Jahren und Hannes Gervelmeyer mit 82 Jahren) zeigten uns, dass Boßeln auch im höheren Alter noch Spaß bereitet.




Kann Helga hier den Pokal vom letzten Jahr verteidigen? Oder ihr dieser von Monika genommen werden?















Und wie sieht es bei den Männern aus? Fällt die Entscheidung zwischen Joachim und Hartmut
? Das Ergebnis des Einzelwettbewerbs blieb erst einmal geheim.


Während sich die Gruppe wieder in Richtung Pfarrgemeindehaus bewegte, hatten dort Renate, Susanne und Ulla bereits die Brote für einen leckeren "Strammen Max" vorbereitet.












Sieht das nicht gut aus?????












Es schmeckte allen gut. Als dann auch der Vorsitzende sein Essen beendet hatte, konnten die Ergebnisse des diesjährigen Wettkampfes bekannt gegeben werden.


Sieger wurden Helga Burke mit 150 Metern und ihr Mann Hartmut mit 180 Metern.
Aus der Hand des Vorsitzenden erhielten beide einen Pokal.
Herzlichen Glückwunsch.
















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen