Sonntag, 12. März 2017

Schinkenessen der Kolpinger am 20.01.2017



In diesem Jahr konnten sich die Teilnehmer des Schinkenessens auf einen interessanten Vortrag des Finanzdirektors des Bistums Osnabrück, Joachim Schnieders, zum Thema „Kirche und Geld“ freuen. Herr Schnieders hatte den Finanzbericht 2015 sowie einen Flyer zum Haushalt 2017 mitgebracht und erläuterte wichtige Posten in den Bilanzen 2015 bzw. die Haushaltansätze für 2017. Dabei ging er insbesondere auch auf die Unterschiede der drei öffentlich-rechtlichen Körperschaften Bistum Osnabrück, Bischöflicher Stuhl und Domkapitel ein. Besonders interessant waren die Informationen zu den vielfältigen sozialen Aktivitäten, die unter der Trägerschaft des Bischöflichen Stuhles stehen, z.B. Wärmestube Osnabrück, Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, der Hilfe für Menschen mit Behinderungen, der Altenhilfe  und Krankenhäuser. Herr Schnieders betonte, dass die Jahresabschlüsse jährlich von einer externen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft geprüft werden neben den internen Kontrollinstanzen, wie dem Kirchensteuerrat, dem Vermögensverwaltungsrat und letztlich auch dem Bereich Revision des Bischöflichen Generalvikariats.
Im Anschluss an den Kurzvortrag konnten die vorbereiteten Brote genossen werden.



Heinrich Pappert, der die Teilnehmer seit Jahren mit den unterschiedlichen Schinkensorten erfreute, hatte neben Schinken in diesem Jahr erstmalig verschiedene spanische Hartwurstsorten mitgebracht. Er gab Informationen zu den Besonderheiten der verschiedenen Sorten.

Beim Essen, aber auch danach wurde dann noch angeregt über die Informationen zum Thema „Kirche und Geld“ gesprochen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen