Montag, 17. Oktober 2011

Ökumenische Andacht am Wegekreuz "Am Steinbrink" am 16.10.2011


Das Wegekreuz "Am Steinbrink" wurde 1987, also vor fast 25 Jahren auf dem Grundstück von Reinhard Ruthemeyer errichtet. Die handwerklichen Arbeiten wurden seinerzeit von der "Rentnerband", der auch einige Kolpingsenioren angehörten, ausgeführt. Seitdem haben hier immer wieder mal "Feldgottesdienste" stattgefunden. Liebevoll gepflegt wird der "Garten" um das Kreuz von Reinhard Ruthemeyer. Vielen Dank! Nachdem im letzten Jahr die ökumenische Andacht zur Einsegnung des Wegekreuzes "An der Stüvestraße" so viel Zuspruch gefunden hatte, organisierte die Kolpingsfamilie in diesem Jahr zusammen der ev.-luth. Christusgemeinde und der kath. Gemeinde St. Josef eine ökumenische Andacht am Wegekreuz "Am Steinbrink". Strahlender Sonnenschein, aber herbstlich kühl - die Wettervoraussetzungen könnten nicht besser sein. Als um 16:30 Uhr die Andacht begann, hatte sich eine erfreulich hohe Anzahl von Gläubigen beider Gemeinden um das Kreuz versammelt, um gemeinsam zu singen und zu beten.













v.l Egon Driemeyer, Reinhold Henkel und Josef Dühnen trugen die Texte vor.












Dr. Friedrich Fischer sorgte dafür, dass alle bei den Liedern den richtigen Ton fanden.


































Im Anschluss an die Andacht spendierte die Kolpingsfamilie noch ein paar Getränke, um noch ein wenig zu verweilen und sich auszutauschen. Wie man sieht, wurde auch dies genutzt.















Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen