Sonntag, 11. Juli 2010

02. Juli 2010, Kolpinger informieren sich über das Naturbad

Das Naturbad in Hasbergen steht für Entschlossenheit, Schaffenskraft, Gemeinschaft, Teamgeist - dies machte der Vorsitzende des Naturbad Hasbergen e.V., Erhard Lembcke, in einer kurzen Information über die Hintergründe, die Anfänge und die Entwicklung des Naturbades Hasbergen deutlich. 18.000 m² umfasst das Gelände und ist damit 3x so groß wie das alte Freibad. Anfangs, so Lembcke , wollte man nur Initiator des neuen Bades sein, nicht aber Betreiber. "Aber manchmal kommt es eben anders als gedacht".




Beim anschließenden Rundgang erklärten Erhard Lembcke und sein zweiter Stellvertreter, Klaus Marquardt, die Funktionsweise des Naturbades.
Auch wenn beständiges warmes Wetter für eine gute Besucherresonanz garantiert, so bringt andauernde Hitze, wie sie zur Zeit mit über 30 Grad vorhanden ist, bei einem Naturbad Probleme mit sich: es besteht die Gefahr der Algenbildung.














Nach dem Rundgang wurde bei Bier und Wasser noch über die vermittelten Informationen gesprochen. Einhellige Meinung war: Dem Verein und den vielen ehrenamtlichen Helfern ist es gelungen, einen schönen Treffpunkt für Hasberger (da sind natürlich die Gaster und Ohrbecker einbezogen) zu schaffen, der , so Lembcke, durch die mehrmalige Berichterstattung im NDR-Fernsehen auch überregional Beachtung gefunden habe.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen